Zum Hauptinhalt springen

Ideen für die Zukunft

Im Einklang mit Kundenbedürfnissen

Der Bereich „Forschung und Entwicklung“ ist ein wesentlicher Bestandteil des Unternehmenserfolgs. Die kontinuierliche und strukturierte Weiterentwicklung des Produktportfolios ist entscheidend zur nachhaltigen Sicherung der Technologieführerschaft der IBG Gruppe innerhalb ihrer Märkte und zur Differenzierung von Mitbewerbern durch Produktinnovation in einem von starkem Wettbewerb geprägten Marktumfeld. Hierbei ist besonders herausfordernd, die jeweiligen Anforderungen der einzelnen Unternehmensbereiche und ihrer Marken mit den spezifischen regionalen Markt- und Kundenbedürfnissen in Einklang zu bringen und die gewünschten Effizienzsteigerungen sowie Prozessverbesserungen zu realisieren.

Ziele

erreichen

Der strategische Schwerpunkt im Bereich „Forschung und Entwicklung“ liegt weiterhin bei der Regionalisierung beziehungsweise Fokussierung der Entwicklungsleistung auf die in den jeweiligen Märkten vorherrschenden Produktanforderungen. Um den spezifischen Kunden neue Anwendungen und die Weiterentwicklung des eigenen Leistungsportfolios zu ermöglichen, stehen hierbei umfassende Systemlösungen im Vordergrund.

Im Geschäftsbereich „Schweißtechnik“ erfolgt weiterhin die Konzentration auf die kontinuierliche Entwicklung von neuen Produktlinien zur Stärkung (Revitalisierung) des Kerngeschäfts. Hierzu gehört auch die technische Überarbeitung von erfolgreich im Markt etablierten Systemlösungen. Die Ergänzung des Portfolios zur marktseitig notwendigen Produktkomplementierung runden die Aktivitäten im klassischen Bereich ab. Im Wachstumssegment „automatisiertes Schweißen (Robotics)“ wird über die wertanalytische Überarbeitung der Kernprodukte und dem Hinzukauf von geeigneten Peripherieprodukten, die kundenspezifische Orientierung deutlicher in den Vordergrund gestellt. Begleitet wird diese Maßnahmen durch den Aufbau von technischem Know-how, um auf Kundenseite dem wachsenden Bedarf an voll- beziehungsweise halbautomatisierten Schweißapplikationen nachhaltig gerecht zu werden.

Innerhalb der Sparte „Bauchemie“ konzentrieren sich die Aktivitäten auf die fortwährende Entwicklung neuer, gefahrstofffreier Produkte und Systemergänzungen. In der Gesamtheit werden umweltverträgliche und lösungsmittelfreie Abdichtungs- und Beschichtungssysteme für verschiedene Bauanwendungen in den Vordergrund gestellt. Hierzu gehört auch, durch eine gezielte Produktmodifikation die Verarbeitung insgesamt zu verbessern. Neben der Reduzierung von Verarbeitungsfehlern, lässt sich somit auch die Ressourceneffizienz nachhaltig optimieren. Darüber hinaus wird das Portfolio um zusätzliche Produkte abgerundet, die zur erfolgreichen Vermarktung von chemischen Erzeugnissen innerhalb des Geschäftsbereichs „Schweißtechnik“ erforderlich sind.

Innerhalb der Sparte „Component“ fokussieren sich die Kernaktivitäten auf die Entwicklung von individuellen Produktlösungen für anspruchsvolle Kunden und Märkte, im Besonderen Gießereikomponenten für Leichtmetallgießanwendungen.