Zum Hauptinhalt springen

Konzernportrait

IBG Gruppe

Seit der Grundsteinlegung 1921 mit dem Zusammenschluss des Ingenieurbüros Gilgenberg & Röttger und der Waffenschmidt & Gazon OHG zur Wagiro Dissousgas GmbH hat die IBG Gruppe eine bewegte Geschichte erlebt, die trotz einiger Wirren im Wesentlichen von Konstanz geprägt ist.

Seit den 20er Jahren leiten dieselben Gesellschafterfamilien die Geschicke der Unternehmung und sorgen für eine langfristige und nachhaltige Ausrichtung. Auch die heutigen Geschäftsfelder „Schweißtechnik“ und „Bauchemie“ können auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits 1934 wurde mit der Gründung der Elektro-Schweiß-Industrie GmbH der Grundstein für den Einstieg in das „Elektroschweißen“ gelegt. Ein erstes Engagement im Bereich der chemischen Erzeugnisse erfolgte über die Poly-Kunststoff GmbH im Jahr 1960.

Eine konsequente Fokussierung auf diese Geschäftsbereiche erfolgte, als sich die Trennung des bis dahin beherrschenden Geschäftsfeldes der „Industriegase“ 1971 abzeichnete. Seit dieser Zeit treibt die 1972 in IBG Industrie-Beteiligungs-Gesellschaft mbH & Co. Kommanditgesellschaft umfirmierte Gesellschaft die Entwicklung ihrer Tochtergesellschaften Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG (1971) und Kemper System GmbH & Co. KG (1986), sowie dem 1998 hinzugekommenen Komponenten Bereich mit voller Energie voran. Durch dieses Engagement gehören heute mehr als 70 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften auf der ganzen Welt zur IBG Gruppe.

Diese durch Kontinuität geprägte Unternehmenspolitik sorgt auch weiterhin für ein vertrauensvolles Verhältnis zu Kunden, Partnern und Mitarbeitern und trägt wesentlich dazu bei, eine führende Position einzunehmen. Die komfortable Marktsituation und das
Wissen um den sicheren Rückhalt durch unsere Gesellschafter stimmen uns zuversichtlich, den eingeschlagenen Kurs zur strategisch-operativen Positionierung erfolgreich fortzusetzen.

Meilensteine der unternehmensgruppe

2019

Übernahme HERR Industry System, Erweiterung Produktportfolio durch Abluftreinigungsanlagen

Übernahme Jäckle + ESS, Ausbau Produktspektrum Schweißtechnik

2017

Beteiligung an Pyrum Innovations AG, Marktbereich Recycling/Nachhaltigkeit

Übernahme Hyeban (Marke WELCO), Korea / Integration in die ABICOR Binzel Gruppe, Markterweiterung/Ausbau Produktspektrum Schweißtechnik

Eröffnung Bauchemie Produktionsstätte in Indien

2016

Eröffnung THERMACUT Produktionsstätte in China, Ausbau Geschäftsfeld Schweiß-/Schneidtechnik

2013

Übernahme Holma AG, Schweiz, Ausbau Geschäftsfeld Schweiß-/Schneidtechnik

2012

Übernahme Regula Systems, Integration in die ABICOR Binzel Gruppe, Erweiterung Produktportfolio Schweißtechnik mit Systemen zur Gaseinsparung. (Elektronisches Gasregelsystem EWR)

2008

Übernahme Cantesco, USA / Integration in die KEMPER Gruppe, Erweiterung Produktportfolio Schweißtechnik durch Schweißchemie

 

Erste Produktionsstätte Bauchemie in den USA

2007

Erste Produktionsstätte in Russland, Ausbau Geschäftsfeld Schweißtechnik

2000

Einstieg in das Private Label Geschäft durch Gründung WELDSTONE/ASTARAS

1999

Erste Produktionsstätte in Indien, Ausbau Geschäftsfeld Schweißtechnik

1998

Aufbau Geschäftsfeld Wolfram-Komponenten in China

Übernahme COELAN Flüssigkunststoffe, Ausbau Geschäftsfeld Bauchemie

Anteilserwerb an THERMACUT, Ausbau Geschäftsfeld Schweißtechnik durch Einstieg in die Schneidtechnik

1996

Erste Produktionsgesellschaft in China, Ausbau Geschäftsfeld Schweißtechnik

1990

Erwerb der Produktionsgesellschaft Kurt Haufe Schweißtechnik in Dresden als „Tor zum Osten“, Ausbau Firmennetzwerk Osteuropa

1986

Übernahme Kemper Kunststoff und Lackfabrik, Aufbau Geschäftsfeld Bauchemie

1976

Erste Produktionsgesellschaft in den USA, Ausbau Geschäftsfeld Schweißtechnik

1972

Gründung IBG GmbH & Co. KG, Konzentration auf die Geschäftsfelder Schweißtechnik und Maschinenbau

1971

Anteilserwerb an Alexander Binzel Schweißtechnik, Aufbau Geschäftsfeld Schweißtechnik

1957

Umfirmierung in IGA Industriegas GmbH & Co. KG, Beginn der Diversifizierung in unterschiedliche Geschäftsfelder

1929

Umfirmierung zu IGA Industriegas AG, Einstieg in das Industriegase Geschäft

1921

Gründung Ingenieurbüro Gilgenberg & Röttger und Zusammenschluss mit Waffenschmidt & Gazon zu Wagiro Dissousgas GmbH